OpenWRT

Diese Anleitung wurde getestet auf OpenWRT 14.07 und 15.05. Neuere Versionen von OpenWRT sollten ebenfalls funktionieren.

Mittels OpenWRT lässt sich ein handelsüblicher Router so modifizieren, damit dieser als Router im Gigaspeedsurfer-Netz arbeitet. Dies ermöglicht die Nutzung von Routern, die mit der Standard-Firmware nicht kompatibel zum Gigaspeedsurfer-Netz Netz sind und eröffnet weitere Nutzungsmöglichkeiten.

Die Installation sollten nur erfahrene Nutzer durchführen, die Kenntnisse von OpenWRT bzw. Linux haben. Wir stellen hier eine Anleitung zusammen, mit der man den Router umflashen kann. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der hier gegebenen Anleitung bzw. für Defekte an Geräten, die z.B. beim Flashen des Routers auftreten können.

Eine Liste von mögliche Geräte findet sich auf Openwrt.org. Wichtig ist sich bei den Geräten die Namensgebung der jeweiligen Interfaces anzuschauen. Diese kann je nach Gerät abweichen.

Man flasht zunächst eine neue Firmware auf einen Router, der OpenWRT unterstützt. Eine Anleitung dazu findet man im OpenWRT Wiki.

Man muss darauf achten, dass die Stromversorgung beim Flashen nicht getrennt wird, da ansonsten der Router nicht ohne weiteres wiederherstellbar ist.

Danach kann die Installation entweder via Console (SSH Login) oder mittels Weboberfläche (LUCI) erfolgen. Die Anleitung per Console ist deutlich kürzer und schneller. Außerdem ist hier auch eine Konfiguration von IPv6 aufgeführt.